DIE HAUT VERSTEHEN

Regime

 

Während des Tages beeinträchtigen externe und interne Faktoren die Haut auf verschiedene Weise. Jedes Hautpflegeprodukt ist ganz speziell formuliert, um die verschiedenen Auswirkungen dieser Stressfaktoren auf die Haut abzuwehren. Um die Wirksamkeit zu erhöhen, sollten die Produkte eines Pflegeprogramms in Kombination verwendet werden. Für ein optimales Pflegeergebnis folgen Sie diesem Pflegeprogramm Schritt für Schritt jeden Morgen und Abend..

 

 

1

Reinigen

Die Reinigung ist der erste Schritt in jedem Hautpflegeprogramm. Sie ist unerlässlich, um Reste von Make-up, Verunreinigungen und Unreinheiten zu entfernen, die sich mit dem Hauttalg verbunden haben. Die Haut sollte jeden Morgen und Abend gereinigt und gründlich abgespült werden, bevor sie mit einem sauberen Handtuch sanft trocken getupft wird.

2

Gesichtswasser

Zwar enthalten die Gesichtsreiniger feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, damit nach ihrer Verwendung kein Trockenheitsgefühl auftritt, doch besteht ihre primäre Funktion im Entfernen von Verunreinigungen und Talgüberschuss. Gesichtswasser sind deshalb eine ideale Ergänzung, um das Hautgleichgewicht wiederherzustellen und die Poren zu verschließen. Am besten lassen sich verbliebene Partikel von Verunreinigungen und abgestorbenen Hautzellen mithilfe eines mit Gesichtswaser getränkten Wattepads abnehmen.

3

Peeling

Die Anwendung eines Peelings mindestens einmal pro Woche trägt zu einem glatteren, einheitlicheren Teint bei. Poren werden von Ablagerungen befreit und abgestorbene Hautzellen können abgetragen werden. Ein Peeling sollte immer sanft und mit wenig Druck einmassiert werden, um Hautirritationen vorzubeugen. Regelmäßige Peelinganwendungen stimulieren die Zellerneuerung und schenken der Haut eine gesunde Ausstrahlung.

4

Spezialbehandlung

Zur Behandlung spezifischer Hautprobleme ist die Anwendung eines Serums ein wichtiger Schritt in jedem Pflegeprogramm. Seren enthalten eine hohe Konzentration an Wirkstoffen, die Hautproblemen wie Rötungen, Linien und Falten oder Pigmentflecken zielgerichtet entgegenwirken. Am besten werden Seren morgens und abends nach der Gesichtsreinigung, dem Gesichtswasser und vor der Feuchtigkeitspflege verwendet. Eine mandelgroße Menge auf dem Gesicht verteilen und einmassieren.

5

Nährstoffpflege

Die Nährstoffversorgung ist ein wesentlicher, oft übergangener Schritt. Eine besonders effektive Nährstoffpflege bilden Öle. Aufgrund ihrer zumeist stärkeren hydratisierenden Eigenschaften empfehlen sie sich zur abendlichen Anwendung. Entscheidend ist, das Öl auf die gereinigte, trockene Haut aufzutragen und zu warten, bis es vollständig von der Haut aufgenommen wurde. Erst dann wird die Feuchtigkeitspflege angewendet.

6

Feuchtigkeitspflege

Die Feuchtigkeitspflege bildet den abschließenden Schritt und vervollständigt ein effektives Gesichtspflegeprogramm. Eine Feuchtigkeitspflege hydratisiert die Haut unmittelbar und wirkt dem Wasserverlust entgegen. Die verschiedenen Arten der Feuchtigkeitspflege gehen auf die unterschiedlichen Hauttypen und ihre Bedürfnisse ein. Tagescremes sind oft mit einem zusätzlichen Lichtschutz gegen Schädigungen durch Sonnenstrahlen ausgestattet. Alle unsere Tagescremes kombinieren einen LSF mit UVR Multidermal Protection für einen Tiefen-Hautschutz gegen schädliche UV-Strahlen. Nachtcremes sind allgemein reichhaltiger und spenden der Haut über Nacht ein Extra an Feuchtigkeit.

7

Behandlung spezieller Bereiche

Die Haut ist nicht überall gleich beschaffen. Im Bereich der Augenpartie ist sie dünner, nicht mit Talgdrüsen ausgestattet und deshalb empfindlicher. Am Körper dagegen ist die Haut dick und anfällig für Trockenheit – besonders nach dem heißen Duschen oder Baden, das ihr natürliche Fette entzieht. Ein gutes Hautpflegeprogramm beinhaltet die Behandlung dieser Bereiche mit maßgeschneiderten Produkten. Augencremes sind speziell mit einer leichteren Textur formuliert, die von der zarten Augenkontur schnell aufgenommen wird. Körperseren und Bodybalms füllen mit ihrer reichhaltigen Textur die Feuchtigkeitsspeicher der Haut auf.